Die Villen in Pötzleinsdorf

Sa., 17. Oktober 2020: Die Villen von Pötzleinsdorf

Historikerin Dr. Marie-Theres Arnbom, selbst in Pötzleinsdorf aufgewachsen, wird uns auf den Spuren ihres neu erschienenen Buches „Wenn Häuser Geschichten erzählen“ führen. Wir erfahren Interessantes über Villen, die meist im ausgehenden 19. Jh. von bedeutenden Industriellen, Künstlern und Bankiers errichtet wurden und deren Schicksal sich 1938 oft drastisch wendete. Eine historische „Entdeckungsreise“ zu bekannten und vergessenen Häusern.

Zeit: 10:45 Uhr, Samstag, 17. Oktober 2020

Treffpunkt: Endstation der Straßenbahn 41 Pötzleinsdorf, 1180 Wien

Anmeldung erforderlich, Fixbetrag: € 15 / 17

Historisches k.k. Post- und Telegrafenamt – Sonderführung nach Abschluss der Umbauarbeiten

Historisches k.k. Post- und Telegrafenamt – Sonderführung nach Abschluss der Umbauarbeiten

Das prunkvolle Gebäude am Börseplatz 1 wurde 1870-73 in Formen eines strenghistoristischen Palais als k.k. Telegrafen Centrale erbaut und 1902-05 aufgestockt. Bis Ende der 1990iger Jahre wurde das denkmalgeschützte Gebäude als Postamt genutzt, danach stand es viele Jahre leer. Nach unserer ersten Führung im März 2019 können wir nun die jüngst fertig gestellten, umfassenden Umbauten in ein exklusives Wohnhaus mit luxuriösen Penthäusern und Lofts in einer exklusiven Führung besichtigen. Es führt Dipl.-Ing. Christian Almesberger als Eigentümervertreter. Das denkmalgeschützte Gebäude auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/K.K._Telegrafen_Centrale

Zeit: Freitag, 16. Oktober 2020, Gruppe 1: 13:50 Uhr / Gruppe 2: 14:50 Uhr

Treffpunkt: vor dem Haupteingang, Börseplatz 1 (Wipplingerstraße), 1010 Wien

Anmeldung erforderlich (ausgebucht – Warteliste), empfohlene Spende € 12

Durch das Karmeliterviertel – Führung von Dr. Andreas Lehne

Durch das Karmeliterviertel – Führung von Dr. Andreas Lehne

Samstag, 24. Oktober 2020, 10:15 Uhr

Der Karmelitermarkt, einer der ältesten Märkte Wiens, ist das Zentrum des interessanten, geschichtsträchtigen Viertels im 2. Wiener Gemeindebezirk, der jahrhundertelang eines der wichtigsten Zentren Jüdischen Wiens war. Die frühbarocke Karmeliterkirche aus dem 17. Jh. sowie mehrere Biedermeier- und Gründerzeitbauten zeugen von einer bemerkenswerten Architektur, zu der auch das ehemaligen Grand Hotel National zählt, ein wichtiges Frühwerk des Ringstraßenarchitekten Christian Ludwig Förster und Theophil Hansen. Gegen die geplante Entkernung dieses in der Hotelgeschichte einzigartigen Schlüsselwerks wurde von unserem Verein Einspruch erhoben (vgl. dazu unsere aktuelle Stellungnahme zur geplanten Umwidmung von Anfang Oktober: https://www.initiative-denkmalschutz.at/stellungnahme/taborstrasse-u-a-hotel-national-wien-finale-stellungnahme-planentwurf-8318). +++ Über die Person Andreas Lehne (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Lehne. Erst ist u. a. Autor des Buches “Wie kommt der Hirsch aufs Dach? – 60 erstaunliche Entdeckungen in Wien“).

Treffpunkt: Samstag, 24. Oktober 2020, 10:15 Uhr, vor der Karmeliterkirche, Karmeliterplatz, 1020 Wien

Anmeldung erforderlich (an email: ), empfohlener Spendenbeitrag: € 12,-

Die Führung wird durch ein Audiosystem unterstützt.

Mitgliedertreffen

Aktuelle Fälle und Anregungen werden besprochen. Gäste herzlich willkommen!

im Vereinslokal der Initiative Denkmalschutz, Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen

Zeit: 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort: iD-Vereinslokal, Fuchsthallergasse 11/5, 1090 Wien


Mitgliedertreffen

Aktuelle Fälle und Anregungen werden besprochen. Gäste herzlich willkommen!

im Vereinslokal der Initiative Denkmalschutz, Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen

Zeit: 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort: iD-Vereinslokal, Fuchsthallergasse 11/5, 1090 Wien


Mitgliedertreffen

Aktuelle Fälle und Anregungen werden besprochen. Gäste herzlich willkommen!

im Vereinslokal der Initiative Denkmalschutz, Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen

Zeit: 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort: iD-Vereinslokal, Fuchsthallergasse 11/5, 1090 Wien


Monumento Salzburg, Denkmalpflege-Messe (erstmals mit Initiative Denkmalschutz)

Monumento Salzburg – Denkmalpflege-Messe
mit Teilnahme der INITIATIVE DENKMALSCHUTZ

Die MONUMENTO Salzburg ist der internationale Branchentreffpunkt für Kulturerbe, Denkmalpflege, Restaurierung, Handwerk, Instandsetzung und Konservierung. Hier informieren sich Experten ebenso wie interessierte Laien über die neusten Trends, Innovationen und Entwicklungen in den unterschiedlichen Disziplinen.

Unser Verein Initiative Denkmalschutz wird an den drei Tagen mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Am Freitag, 6. März 2020, ab 10 Uhr:
Forum “Sharing Heritage” – kulturerbe in bewegung

Die MONUMENTO Salzburg ist bestrebt den länderübergreifenden Austausch in Europa lebendig werden zu lassen. Dies soll unter anderem mit dem Forum “Sharing Heritage” gelingen, indem sich die drei Länder Deutschland, Österreich und Schweiz in einem Forum mit drei Themenfeldern auseinandersetzen. Im Rahmen dieses Forums wird Markus Landerer, Obmann des Vereins Initiative Denkmalschutz zum Themenblock 3 “Denkmalpflege zwischen Anspruch und Wirklichkeit” (15 Uhr bis 16:30 Uhr) einen Impulsvortrag halten .

Mehr Infos

Datum: Donnerstag bis Samstag, 5. bis 7. März 2020

Ort: Messezentrum Salzburg, Am Messezentrum 1, 5020 Salzburg


Rundgang durch Ober- und Unterlaa (Teil 1) mit anschließendem Heurigenbesuch

Fr., 28. August 2020: Rundgang durch Ober- und Unterlaa (Teil 1) mit anschließendem Heurigenbesuch

Unser diesjähriger Sommerspaziergang führt uns nach Ober- und Unterlaa, wo uns Österreichs letzter Kutschenbauer Florian Staudner die wichtigsten lokalen Bauwerke zeigen wird. Obwohl im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche historische Bauwerke in Ober- und Unterlaa verloren gingen, haben sich andere Zeugnisse der Baukultur und der dörfliche Charakter bis heute erhalten. Doch im Zuge des U1-Ausbaues sind zukünftig wohl größere bauliche Veränderungen zu erwarten.

Treffpunkt: 15:45 Uhr, Freitag, 28. August 2020, Hubert-Blamauer-Park/Eingang Grundäckergasse, 1100 Wien

Anmeldung erbeten bis 21.8.2020

Führungsbeitrag für Mitglieder:
  • freiwillige Spende (kein Fixbeitrag)

Rundgang durch Ober- und Unterlaa mit Führung durch die Johanneskirche

“Rundgang durch Ober- und Unterlaa mit Führung durch die Johanneskirche

Obwohl im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche historische Bauwerke in Ober- und Unterlaa verloren gingen, haben sich andere Zeugnisse der Baukultur und der dörfliche Charakter bis heute erhalten. Diesen zu bewahren ist ein Planungsziel des im Zuge U1-Ausbaues zu erwartenden Wandels. Bei einem ausgedehnten Rundgang durch Oberlaa und Unterlaa zeigt uns Herr Walter Sturm vom Bezirksmuseum Favoriten die wichtigsten lokalen Bauwerke, den Abschluss bildet seine Kurzführung durch die Johanneskirche. Auch Vertreter der Bürgerinitiative ‘Lebensraum Oberlaa’  werden uns informativ begleiten

Foto: Klederinger Straße 162 in Unterlaa, 1100 Wien, Juli 2018
Fotograf: Linie29, CC BY-SA 4.0, Wikipedia

Treffpunkt: 10:00 Uhr, Hubert-Blamauer-Park/Eingang Grundäckergasse, 1100 Wien

Anmeldung: erforderlich

Führungsbeitrag für Mitglieder:
  • freiwillige Spende (kein Fixbeitrag)

“Hausnummern-Flanerie” mit Priv.-Doz. Anton Tantner

Sa., 3. Oktober 2020: “Hausnummern-Flânerie” mit Priv.-Doz. Anton Tantner

Klein und unscheinbar, scheint die Hausnummer keine Geschichte zu haben, 1770 nicht zur Orientierung eingeführt, sondern um mit einer Volkszählung der Seelenkonskription, ein neues Rekrutierungssystem vorzubereiten. Manche der Konskriptionsnummern sind heute noch sichtbar; die Flanerie stellt einige davon vor und liefert zugleich Einblicke in die Geschichte vergangener und gegenwärtiger Ordnungssysteme. Die Route führt vom Ballhausplatz durch die Innenstadt bis zur Walfischgasse (info: http://hausnummern.tantner.net)

Foto: Konskriptionsnummer am Großen Michaelerhaus in der ursprünglichen Form der 1770er-Jahre mit roter Farbe (Rekonstruktion), Kohlmarkt 11, 1010 Wien, Juni 2017
Fotograf: Clemens Mosch, CC BY-SA 4.0, Wikipedia

Zeit: 13:45 Uhr, Samstag, 3. Oktober 2020

Treffpunkt: Ballhausplatz 2, 1010  (vor dem Bundeskanzleramt), 1010 Wien

Anmeldung: erforderlich

Führungsbeitrag für Mitglieder:
  • Fixbeitrag: € 13 / € 11
  • für Nicht-Mitglieder ab € 24 (günstigste Mitgliedschaft und 1. Führung gratis)