Initiativen (Links)

Ö S T E R R E I C H

W I E N

2. Bezirk, Wien-Leopoldstadt

3. Bezirk, Wien-Landstraße

4. Bezirk, Wien-Wieden

12. Bezirk, Wien-Meidling

14. Bezirk, Wien-Penzing

  • Bürgerplattform Steinhof “Initiative zur Erhaltung des Jugenstilensemble Otto-Wagner-Spital”: www.steinhof-erhalten.at

 

19. Bezirk, Wien-Döbling

21. Bezirk, Wien-Floridsdorf

22. Bezirk, Wien-Donaustadt

N I E D E R Ö S T E R R E I C H

  • Wiener Neustädter Denkmalschutzverein: www.denkmalschutz-wn.at
    Bewahrung, Erforschung und Dokumentation von Kulturgütern in der Stadt Wiener Neustadt, aber auch der näheren Umgebung im südöstlichen Niederösterreich und den angrenzenden Bundesländern.

     

S A L Z B U R G

S T E I E R M A R K

K Ä R N T E N

O B E R Ö S T E R R E I C H

T I R O L

  • Verein Für Unser Panorama: www.innsbruck-panorama.eu
    zur Erhaltung der Einheit von Rundgemälde und Rundbau am Rennweg in Innsbruck

     

v

Vereinsorgane


Landesobservatoren

Denkmalschutz nach politischen Bezirken

Die Themen sind nach Bundesländern und darunter nach politischen Bezirken geordnet.

Bitte klicken Sie im Menü auf das gewünschte Bundesland, und wählen Sie dann aus der Liste der politischen Bezirke jenen Bezirk aus, für den Sie die denkmalschützerisch relevanten Themen angezeigt haben wollen.

 
Nehmen Sie zu uns Kontakt auf, wenn Sie uns über hier nicht aufgeführte, aktuell gefährdete Objekte, oder neu gegründete Initiativen zur Erhaltung von Baudenkmälern informieren wollen.

Forum Hilfe

Erläuterungen zum Gebrauch des Forums der Initiative Denkmalschutz:

wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.

 wer werwer wrwer we werwer wer wer we wer wer e wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.

wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.wer wer er wer werwe we we we we rwe wer wer we r. we wer wer wer we  werwerwerwer we wer we ewr re we wer we wr rwe wer werw  rwe.

Viel Vergnügen bei der Benutzung des Forums!

 

Rules

Regeln für das Forum:

Die Netiquette ist zu beachten!

Bei fortwährenden Verstößen können Bans ausgesprochen werden.

Markus Landerer

Gefährdete Kulturgüter erhalten.

Der Verein Initiative Denkmalschutz setzt sich für den Erhalt gefährdeter Kulturgüter in Österreich ein. Er ist gemeinnützig, überparteilich und unabhängig.

Der Verein Initiative Denkmalschutz wurde am 18. Februar 2008 gegründet und besteht behördlich seit 18. März (ZVR-Nr.: 049832110). Wir unternehmen Exkursionen, informieren Sie über unsere Aktivitäten und laden Sie zu unseren Vereinstreffen ein.

Ziel des Vereins ist u. a. die Erhaltung gefährdeter Bauwerke, und generell die Stärkung des Denkmalschutzes in Österreich. Unterstützen auch Sie durch Ihre aktive Mitarbeit und / oder Ihren Mitgliedsbeitrag den Erhalt gefährdeter Kulturgüter in Österreich!

Die Plattform dieser Website, Joomla v1.5, ist Freie Software.

 


Vereinsorgane

Statuten des Vereins:

Geschäftsordnung des Vereins:

 

articles

Nur für Editoren

Richtlinien für das Erstellen und Editieren von Beiträgen

Autor und Erstellungsdatum müssen ersichtlich gemacht werden. Die Beiträge müssen sachlich und inhaltlich mit größter Sorgfalt vor der Veröffentlichung vollständig auf Richtigkeit der in ihnen angegebenen Zahlen, Daten und Fakten geprüft sein. Es dürfen keine beleidigenden oder diskriminierenden Textpassagen enthalten sein. Die Redakteure haften bis zur endgültigen Prüfung durch die Administration für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Beiträge. Verwenden Sie bitte ausschließlich die Ihnen durch die Administration zugewiesene Autoren- bzw. Publisher-Kennung.

 

 

 

Abriss der “Jaray-Villa”

Der aktuelle Abriss der “Jaray-Villa” in der Grinzinger Straße 39 (Bretschneidergasse 2) ist ein weiteres Beispiel für das Versagen der Altstadterhaltung in Wien. Wie zuletzt im Dezember 2007 im Falle der Villa in der Langackergasse 15 wurde nun wieder ein bedeutendes Bauwerk in Grinzing abgerissen. Wie so oft in den letzten Jahren stellt sich auch diesmal wieder die Frage nach der Nachhaltigkeit der derzeitigen Bemühungen der Stadt Wien zur Erhaltung ihres baukulturellen Erbes.

Neben dem Problem des zum Teil ungenügenden Schutzes innerhalb der Schutzzonen, ist der aktuelle Abriss ein Beispiel für Objekte außerhalb von Schutzzonen, die zwar erhaltenswert, aber gänzlich ungeschützt sind (seit der Liberalisierung der Wiener Bauordnung 1996 ist nicht einmal mehr eine Abrissbewilligung nötig, sodass Abrisse jederzeit erfolgen können). Das Denkmalamt kann nur Objekte der 1. Kategorie unter Denkmalschutz stellen, sodass Objekte, der 2. Kategorie, die zumeist für das lokale Ortsbild von Bedeutung und somit prägend für den Ortsbildcharakter sind, durch den sprichwörtlichen Rost fallen.

Ohne die Frage klären zu wollen, ob die von Architekt Karl Jaray geplante und im Jahr 1929 erbaute Villa mit charakteristischem und höchst eigenwilligem kurvenlinearen, hochgezogenen Dach 1. oder 2. Kategorie der Schutzwürdigkeit aufweist, so muss sich die Stadt Wien doch ihrer eigenen Verantwortung stärker bewusst werden. Die Voraussetzungen sind dafür bestens gegeben, da mit viel Akribie eine ausführliche Kulturgüterdatenbank erstellt wurde, in der auch diese Villa verzeichnet ist (siehe: www.kulturgut.wien.at)

Die Initiative Denkmalschutz fordert daher eine großzügige Ausdehnung der Schutzzonen, wie sie bereits seit langem angedacht ist, aber bisher kaum umgesetzt wurde, wobei in Grinzing die Schutzzone 2005 sogar verkleinert (!) wurde.

Foto: Jaray-Villa, Grinzinger Straße 39 (Ecke Bretschneidergasse 2), Wien-Döbling, Ortsteil Grinzing
Fotograf: Markus Landerer, Initiative Denkmalschutz, 28. Juli 2008

Literatur/Quellen/Links:
Proteste der Bewohner von Grinzing gegen den Abbruch des Hauses Bretschneidergasse (Komitee Weltkulturerbe für Grinzing)
– Wiener Kulturgüterkataster, siehe www.kulturgut.wien.at
– Architektenlexikon Wien 1880-1945 des AZW, siehe www.architektenlexikon.at, Eintrag Karl Jaray
– Dehio Wien, X. bis XIX. und XXI. bis XXIII. Bezirk (Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs), 1996, Hrsg. Bundesdenkmalamt, Seite 566

Rückfragehinweis:

Markus Landerer
Mobil-Tel.: 0699 / 1024 4216
Verein ‘Initiative Denkmalschutz’
Streichergasse 5/12
1030 Wien
ZVR-Nr.: 049832110